Wer berät Sie

Wer berät Sie?

Frau Emmerling, berät kostenlos Eltern in der Schweiz zu selektivem oder totalem Mutismus. 1993 schloss Frau Emmerling die Ausbildung zur systemische Familientherapeutin ab und absolvierte Weiterbildungen u.a. am Psychologischen Institut der Universität Tübingen, an der Dt. Akademie für Entwicklungs-Rehabilitation e.V., bei Dr. med. Gunther Schmid, Facharzt für psycho-somatische Medizin und Psychotherapie.

                                           Frau Emmerling ist u.a. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für systemiscEmmerling beraet sie kostenlos Mutismus Diagnose Therapiehe Familientherapie (DGSF), der ISPPM und der Milton-Erickson-Gesellschaft.

 

Entwicklung der Mutismus Beratung Schweiz

Seit rund 11 Jahren berate ich in meinem eigens für diesen Zweck gegründeten Mutismus Beratungs Zentrum (MBZ) in Starnberg bei München. Pro Jahr führe ich ca. 130 – 150 mit ratsuchenden Eltern, Pädagogen, Therapeuten und Institutionen. Die Gesprächsdauer ist unterschiedlich – manchmal sind es 10 Minutengespräche, manchmal dauert das Gespräch bis zu einer Stunde – je nach Fragestellung.

Meine Motivaton erwächst aus dem Umgang mit mutistischen Kinder und Jugendlichen in der auf Mutismus spezialisierten Praxis meines Mannes. Seit 23 Jahren werden dort die Kinder nach der MUTARI®-Methode behandelt.

Lassen wir eine ratsuchende Mutter sprechen:

„Unsere Tochter, sie ist 12 Jahre alt, geht seit 6 Jahren, mit Unterbrechungen, in die verschiedensten Therapien. Anfangs begann es mit Logopädie, darauf folgte Psychotherapie aktuell ist sie wieder in psychotherapeutischer Behandlung (Handpuppenspieltherapie). Wir erhalten Familienhilfe und eine Heilpädagogin ist mit in der Klasse. Im Moment sind wir, neben der Klassenlehrerin, von weiteren drei Begleitern betreut. Trotz all dieser Bemühungen hat sie bisher in der Schule nicht gesprochen. Etwas offener ist sie geworden, aber sie spricht noch immer nicht. Aktuell wird über den Besuch einer Kinderpsychiatrischen Einrichtung diskutiert.“

Wie berate ich Sie?

Die telefonische Beratung ist kostenlos und ist nicht verpflichtend. Sie benötigen lediglich Zeit für das Telefonat. Es ist mir möglich, mich nach Absprache auf Ihre ganz persönlichen Zeitfenster einzustellen. Die Beratung bezieht sich meist auf Fragen zu selektivem oder totalem Mutismus, Therapie, Behandlungserfolge, Handlungsstrategien, schulische Schwierigkeiten, Stagnation der bisherigen Therapie, Klinikaufenthalte und SSRI – Psychopharmaka bei Kinder und Jugendlichen.

Gerne lasse ich Sie an meiner jahrelangen Erfahrung im Umgang mit mutistischen Kindern teilhaben.